< Glasflaschen statt Plastikflaschen
14.04.2019 00:00 Alter: 67 days

Strohhalme statt „Strohhalme“


In der Passionszeit laden wir in diesem Jahr ein, unter dem Motto „Plastik fasten“ auf möglichst viel Plastik im Alltag zu verzichten.

Schon klar: ein kompletter Plastik-Verzicht ist so gut wie unmöglich. Es gibt aber Menschen, die versuchen das. Wer sich dem anschließen möchte, gerne. Die Aktion „Plastikfasten“ hat allerdings nicht den Komplettverzicht zum Ziel, sondern will dazu beitragen, den Plastikverbrauch im Alltag zu reduzieren. Deshalb stellen wir an jedem Sonntag der Passionszeit eine konkrete Möglichkeit vor.

 

Heute regen wir an, Strohhalme statt sog. "Strohhalme" zu benutzen. Ihren Namen haben sie von dem Material, das ursprünglich benutzt wurde. Ob Stroh so hygienisch ist? Es gibt  auch Alternativen: etwa aus Papier; aber auch wiederverwendbar aus Glas oder Edelstahl; auch durch eine Maccaroni lässt sich ein kühler Frühlings-Cocktail schlürfen.

Ganz revolutionär ist natürlich die Idee, den Trinkhalm einfach wegzulassen und das gut gekühlte schwarze, kohlensäure- und zuckerhaltige Limonadengetränk direkt aus der Flasche zu genießen.