Erzählcafé

in der Friedenskirche, Burgundenstraße 62

Das Erzählcafé der Evangelisch-methodistischen Kirche ist ein offenes Angebot für alle Interessierten, die sich im dritten Lebensabschnitt befinden.
Neben unserer reichen Lebenserfahrung haben wir Zeit, uns schon am Nachmittag zu treffen und ein interessantes Programm zu gestalten oder mitzuerleben.
In der Regel gibt es während dem Erzählcafé Tee, Kuchen, Brezeln und natürlich Kaffee.
Gäste sind uns immer herzlich willkommen!

Wir treffen uns jeweils um 14.30 Uhr, wenn keine andere Uhrzeit im Programm steht.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, oder wir Sie zu Hause abholen sollen, dann melden Sie sich bei uns!

Bericht zum Erzählcafé im Oktober 2020

Im Oktober 2020 trafen sich die Senioren nach längerer unfreiwilliger Pause zum ersten Mal wieder in der Friedenskirche zum Erzählcafé.
Viele freuten sich auf das Wiedersehen, die Gespräche und das gemeinsame Kaffeetrinken. Pastor Tilmann Sticher moderierte einfühlsam den Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen während der Pandemie. Die Atmosphäre, in der der Austausch stattfand, war sehr offen und fröhlich, obwohl dieses erste Treffen natürlich nicht unter den gewohnten Bedingungen stattfinden konnte. Die Mithilfe in der Küche und bei der Bewirtung war beschränkt auf ein Team, das auch für den Auf- und Abbau sorgte. Zuversichtlich verabschiedete man sich an diesem Nachmittag in der Hoffnung, sich im November wieder treffen zu können.

Leider machte das Infektionsgeschehen dies bis heute nicht möglich. Dadurch, dass einige schon geplante Themen ausfallen mussten, kann aber relativ kurzfristig wieder eingeladen werden, sobald es die Lage zulässt. Für Bewirtung, Küche, Auf- und Abbau wird auch in Zukunft Unterstützung gebraucht werden. Wer sich gerne hin und wieder einbringen möchte, darf sich gerne an Gerhard Friedmann wenden, der persönlich nähere Auskunft geben kann.